Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachrichten und Termine

Aktuelle Corona-Virus-Informationen

AB SOFORT und OHNE AUSNAHME, zunächst mindestens bis zum 30. April 2020, gilt folgende Dienstanweisung für die territoriale und kategoriale Seelsorge im Bistum Trier

  • Alle gottesdienstlichen Zusammenkünfte (Eucharistiefeiern, Kasualien, Andachten usw.) unterbleiben, sowohl in geschlossenen (auch privaten) Räumen, als auch im Freien (Ausnahme vgl. unten "Beisetzung auf derm Friedhof"). Dies betrifft auch die vor uns liegenden Kar- und Ostertage!
  • Erstkommunionen und Firmungen müssen zunächst bis Ende Mai abgesagt werden. Eine neue Terminfestlegung kann erst nach Beendigung der Krise (bei Firmungen in Absprache mit dem zuständigen Weihbischof) erfolgen.
  • Alle Kasualgottesdienste (Taufen, Trauungen, Sterbeämter) müssen verschoben werden. Eine neue Terminfestlegung kann erst nach Beendigung der Krise erfolgen.
  • Die Beisetzung auf dem Friedhofdarf nur im allerengsten Familienkreis und entsprechend den örtlichen Vorgaben bzgl. der Nutzung der Leichenhallen stattfinden. Auf das Bereitstellen von Weihwasser und Erde am Grab ist zu verzichten. (Vgl. auch die Akualisierung vom 20. März bzgl. des Personenkreises und der Vorgaben für Kondolenzbesuche)
  • Selbstverständlich feiern die Priester sonntags und werktags die Hl. Messe für die Gläubigen, weil in dieser Stunde der Not gerade die Feier der Eucharistie unser unvertretbarer Auftrag als Kirche ist, um die Not der Menschen vor Gott zu tragen und ihnen, wenn auch vorerst nur geistlich, nahe zu sein.
    Soweit möglich soll geprüft werden, ob sich kurzfristig ein Livestreaming dieser Gottesdienste ermöglichen lässt.
    Eine physische Präsenz von Gläubigen ist bei diesen Gottesdiensten ausdrücklich nicht gestattet.
    Die Coronakrise ist ein „gerechter Grund“ zur Zelebration „ohne die Teilnahme wenigstens irgendeines Gläubigen“ gemäß can. 906 CIC.
    Gottesdienste in geschlossenen klösterlichen Gemeinschaften finden ohne Beteiligung von Gläubigen statt, die nicht Mitglieder der klösterlichen Gemeinschaft sind.
    Die Sonntagsmesse im Dom wird sonntags um 10 Uhr per livestream auf der Homepage des Bistums übertragen.
  • Die Gläubigen sind einzuladen, zu Hause Gottesdienste, die über die Medien verbreitet werden, mitzufeiern und in dieser Weise auch geistlich zu kommunizieren. Die Gläubigen sind von der Erfüllung der Sonntagspflicht befreit.
  • Die Kirchen sind offen zu halten als Orte des persönlichen Gebetes. Soweit möglich sollte hier auch ein Seelsorger/eine Seelsorgerin als Ansprechperson anwesend sein.
  • Sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen unterbleiben. Dazu zählen insbesondere Einkehrtage, Exerzitien, gestaltete Kar- und Ostertage, Kommunionkinder- und Firmvorbereitungstreffen, Gremiensitzungen, Treffen von Gruppen und kirchlichen Vereinen, Chorproben, Wallfahrten, Freizeit- und kulturelle Maßnahmen, Schulungen, Veranstaltungen im Rahmen der Seniorenpastoral, Ausstellungen usw.
    Anfallende Stornokosten für einen kirchlichen Veranstalter werden vom Bistum übernommen.
  • Die Pfarrbüchereien, Pfarrheime und weitere kirchliche Orte der Begegnung sind geschlossen. Auch private Feiern an diesen Orten sind verboten.

Weitere Informationen finden Sie unter  https://www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen/

Bitte melden Sie sich bei Rückfragen, wenn eine Intention verschoben werden soll, wenn Sie unterstützung benötigen oder wenn Sie Redebedarf haben:
Pfarrbüro und Pfarrer Lück: 02696 / 1307
Diakon Gregor Meyer: 06595 / 1401
Gemeindereferent Philipp Hein: 02696 / 9319919
Notfallnummer: 02696 / 9319920

Krankenkommunion

Um eine Ansteckung zu vermeiden findet derzeit keine Krankenkommunion statt. Telefonisch sind wir weiterhin erreichbar und ansprechbar:

Pfarrbüro und Pfarrer Lück: 02696 / 1307
Diakon Gregor Meyer: 06595 / 1401
Gemeindereferent Philipp Hein: 02696 / 9319919
Notfallnummer: 02696 / 9319920

 

Klappern trotz Kontaktverbot

Liebe Kinder! Leider kann auch das Kleppern in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Das heißt aber nicht, dass es ausfallen muss! Kleppert einfach von zu Hause aus, vom Fenster oder Balkon. Wenn ihr keine Klepper habt, geht das auch mit einem Topf oder was ihr sonst zu Hause findet, was Krach macht. Die Uhrzeiten in den meisten Orten sind an Karfreitag und -samstag um 07:00 Uhr, 12:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Sternsingeraktion 2020

Rund 120 Kinder waren zu Anfang des Jahres mit ihren Begleiterinnen als Sternsinger unterwegs. Stolz können sie auf das Ergebnis von 6989,51€ schauen! Das Geld kommt notleidenden Kindern weltweit zu Gute. Vielen Dank für euren Einsatz! Ein Dank gilt selbstverständlich auch allen Spen-der/innen, die das Engagement der Kinder belohnt haben und denen, die die Aktion in den einzelnen Orten so gut organisiert und begleitet haben! Dan-ke!
Sollten Sie die Sternsinger verpasst haben und noch einen Segensaufkleber benötigen, finden Sie diese in unseren Pfarrkirchen.

 

Kinderfreizeit in den Sommerferien

Über 50 Kinder und Betreuer/innen haben in den Sommerferien eine abwechslungsreiche Woche miteinander verbracht. Nach zwei Regentagen, die wir uns mit Spielen, Basteln und Werken vertrieben haben, besuchten wir das Immerather Schulmuseum. Mit einem Lagergottesdienst schlossen wir das Wochenende ab und starteten in eine sonnige Woche. Wir erkundeten das Strohner Vulkanmuseum und auf einer Geo-Tour auch Natur und Vulka-nismus in der Strohner Schweiz. Auf unserem Zeltplatz hatten wir bei Gelän-despielen, Olympiade, Niedrigseilgarten und Zeit zum freien Spiel reichlich Spaß. Natürlich durfte auch ein Bad im Pulvermaar nicht fehlen. Mit einem gemeinsam vorbereiteten Abschlussabend mit Kinderdisco beendeten wir dann unsere Kinderfreizeit.
Die Kinderfreizeit 2020 findet vom Sonntag, 12. bis Freitag, 17.07. wieder an der Hütte zwischen den Maaren in Immerath statt. Weitere Infos und die Ausschreibung finden Sie unter diesem Artikel. Da leider maximal 45 Kinder an der Freizeit teilnehmen können, zählt das Datum der Anmeldung.

 

Kinder-und Jugendtreff

An jedem 2. Freitag im Monat findet im Jugendraum in Üxheim der Kinder- und Jugendtreff statt. Von 16-18:00Uhr bereiten Jugendliche ein Angebot für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren vor. Von 19-22:00Uhr sind alle Jugendlichen ab 13 Jahren eingeladen.

Ab August 2019 startet auch in Kerpen im Jugendhaus am Stausee ein Kindertreff: Immer am letzten Freitag im Monat von 16:00 - 18:00 Uhr für alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. 

Alle Kinder und Jugendlichen aus der ganzen Pfarreiengemeinschaft sind herzlich willkommen! Eine Einverständniserklärung und weitere Infos finden Sie unten.

Die Notfalldose - 2€ die Leben retten können

Allergien, Medikamentenplan, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht – Es gibt viele Informationen, die im Notfall schnell zur Hand sein sollten. Die Notfalldose ist eine einfache Möglichkeit auf all diese wichtigen Infos hinzuweisen. Sie wird im Kühlschrank aufbewahrt, dem Ort, der in jedem Haus schnell zu finden ist. Sie beinhaltet einen Fragebogen, der die wichtigsten Infos für den Notfall enthält und auf weitere Dokumente mit ihrem Aufbewahrungsort hinweist. Die Rettungsdienste wissen über dieses System Bescheid und werden durch einen kleinen Aufkleber an der Haustüre darauf hingewiesen.

Die Dose erhalten sie im Pfarrbüro in Niederehe. Im Rahmen eines Firmprojektes bringen Jugendliche die Dose auch gerne zu Ihnen nach Hause und können Ihnen weitere Informationen hierzu geben. Melden Sie sich hierzu bitte direkt bei Michaela Ingenerf-Schmitz (02696/529) oder Philipp Hein (02696/9319919).

Kinderkirche in unserer Pfarreiengemeinschaft

Die Kinderkirche findet immer einmal im Monat jeweils um 10:30 Uhr statt. Nach Beginn der Hl. Messe gehen die Kinder mit dem Familiengottesdienstkreis ins angrenzende „Pfarrheim“. Dort setzen sie sich kreativ mit den Tagestexten auseinander. Zum „Vater Unser“ kommen sie wieder zurück. Herzliche Einladung an alle Kinder ab 3 Jahren (jüngere gerne mit Begleitung)!

Handysammelbox in Niederehe

Die Handysammelbox in Niederehe wird gut angenommen. Ein großes Paket mit etlichen gebrauchten Handys konnten wir bereits an das Hilfswerk missio senden. Alte Handys können weiterhin in derSammelbox in Niederehe eingeworfen werden. Zudem besteht die Möglichkeit Handys nach Gottesdiensten und Veranstaltungen bei Pfarrer Gebhard Lück und Gemeindereferent Philipp Hein abzugeben. Mit der Spende eines Handys setzen Sie ein Zeichen gegen die Ausbeutung der Menschen im Kongo. Mit dem Erlös hilft missio ganz konkret den Menschen, die unter den Auswirkungen des Bürgerkriegs leiden.

Presseartikel zur Aktion

Taizéfahrt in den Sommerferien

Besonders in den Osterferien und im Sommer ist ein "Gänsehautfeeling" garantiert, wenn samstagabends in der dunklen Kirche ein Licht nach und nach an jeden einzelnen weitergegeben wird, bis dass die Kirche im Kerzenlicht von rund 3500 jungen Menschen erstrahlt. Auch von den Taizégebeten abgesehen garantiert dieser Ort einzigartige Erfahrungen. Hier herrscht eine ganz besondere Stimmung, die Spaß, Begegnungen, Austausch und Freundschaften, auch über die Länder- und Sprachgrenzen hinweg, ermöglicht. Wer es wünscht findet auch Ruhe an einer Quelle, um mitten in der Natur zu lesen oder einfach dazuliegen. Um sich einen Eindruck von Taizé zu verschaffen, bieten sich zahlreiche Videos z.B. auf youtube.de an.

Die Chance diesen unbeschreiblichen Ort selbst kennenzulernen, bietet die Pfarreiengemeinschaft Niederehe vom 02. - 09. August mit einer Fahrt nach Taizé. Die Ausschreibung mit weiteren Informationen findet ihr hier, im Pfarrbüro sowie in den Pfarrkirchen der Pfarreiengemeinschaft Niederehe. Für alle zwischen 15 und 29 Jahren sicher ein tolles Erlebnis!